Sonntagsführungen

 

Öffentliche Führungen finden  jeweils am 3. Sonntag im Monat um 15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie zusätzliche Termine bei Sonderausstellungen.
Kosten: 2 Euro zzgl. Eintritt (Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei)

22. Januar 2017

entfällt wegen Narrentag

 

19. Februar 2017

Vierfalt – Fasnet im Wandel der Zeit (Gerald Mager)

 

05. März 2017 – Führung im Rahmen der Weltfrauenwoche

11 h Vierfalt – Fasnet im Wandel der Zeit (Gerald Mager)

 

15 h Die Frau in römischer Zeit (Johanna Plonka)
Führung im Rahmen der Weltfrauenwoche
römisches rottweil – arae flaviae

 

19. März 2017

Bieder, keck, ausgefallen? Frauenmode im Spätmittelalter (Cornelia Votteler)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch

 

09. April 2017 (vorverlegt auf Palmsonntag)

Vom Palmbusch bis zum Osterlamm – Bräuche und Darstellungen zur Osterzeit (Cornelia Votteler)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch

 

14. Mai 2017

Freizeit und Unterhaltung bei den Römern (Anette Karbstein)
römisches rottweil – arae flaviae

 

21. Mai 2017 – Internationaler Museumstag: Spurensuche. Mut zur Verantwortung

Eintritt an diesem Tag frei
Programm wird noch bekannt gegeben

 

18. Juni 2017

Festtage und ihre Bedeutung im Mittelalter (Cornelia Votteler)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch

 

16. Juli 2017

Bildhauerei und Kunsthandwerk in Arae Flaviae (Inge Maier)
römisches rottweil – arae flaviae

 

20. August 2017

Glaube im Mittelalter – die Zünfte und Bruderschaften mit ihren Altären und ihre Bedeutung (Doris Wilbs)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch

 

17. September 2017

Thema wird noch bekannt gegeben (Thomas Haßler)
römisches rottweil – arae flaviae

 

15. Oktober 2017

Handwerker in Arae Flaviae (Bettina Auch)
römisches rottweil – arae flaviae

 

19. November 2017

Thema wird noch bekannt gegeben (Thomas Haßler)
römisches rottweil – arae flaviae

 

17. Dezember 2017

Thema wird noch bekannt gegeben
römisches rottweil – arae flaviae

 

Aus der Sol-Villa ins Dominikanermuseum – Hercules, ein antiker Held aus Arae Flaviae

Ergänzung der Dauerausstellung zum 25-jährigen Jubiläum

 

12. März 2017, 11 Uhr Eröffnung

 

Unter diesem Titel wird ab März eine 2014 gefundene Herculesstatue die Römerabteilung bereichern. Im Bereich der sogenannten Solvilla, einem luxuriösen Privathaus im Zentrum von Arae Flaviae, wurden bedingt durch Baumaßnahmen Ausgrabungen durchgeführt. In einem Innenhof mit Garten wurden dabei die Bruchstücke der Herculesstatue entdeckt. Diese ist eine der wenigen erhaltenen römischen Steindenkmäler in Rottweil. Zugleich ist sie ein Zeugnis dafür, dass auch in Arae Flaviae Häuser und Gärten der städtischen Oberschicht mit dekorativen Zierelementen ausgestattet waren – wie man es beispielsweise aus den Vesuvstädten kennt. Die Statue ergänzt somit das Bild des luxuriösen Wohnhauses und seiner Bewohner, das man durch das Solmosaik aus dem Wohnbereich bereits hatte.

Vorträge zum 25-jährigen Jubiläum

 

Beginn jeweils um 18 h / Eintritt frei.

 

07. Februar 2017

Dr. Ingrid-Sibylle Hoffmann,

Johann Georg Martin Dursch – ein wegweisender Sammler und Vermittler der spätmittel-alterlichen Skulptur

 

21. März 2017

Dr. Tilmann von Stockhausen

Mittelalterliche Kunst präsentieren. Das Augustinermuseum in Freiburg

 

04. April 2017

Dr. Klaus Kortüm

Aktuelle Forschungen zum römischen Rottweil

 

09. Mai 2017

Dr. Martin Kemkes

Antike Heldengeschichten – Ein Hercules aus Arae Flaviae

 

20. Juni 2017

Dr. Christof Flügel

Gebaute Macht: Römische Kastelltore und Türme

Weihnachten im Dominikanermuseum – ein kurzer Einblick

 

In den vergangenen Jahren wurden während des Rottweiler Weihnachtsmarkts kostenlose, 15-minütige Kurzführung zu Weihnachtsthemen in der Sammlung Dursch angeboten. Cornelia Votteler hat dabei jeweils einen kurzen Einblick in Themen der Sammlung geben. Im hektischen Einkaufstrubel war dies eine Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und etwas über Heilige, Bräuche und Sitten rund um Weihnachten zu erfahren.

Archäologie live erleben!

 

Die Veranstaltungsreihe des Dominikanermuseums in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege findet in unregelmäßigen Abständen statt und bietet einen Blick hinter die Kulissen, in laufende Grabungen und neue Erkenntnisse. Sie findet an unterschiedlichen Orten statt und die Termine werden  hier und in der Tagespresse bekannt gegeben.