Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung Baden-Württemberg ist der Museumsbesuch nur mit einem Nachweis 3G (geimpft, getestet oder genesen) möglich. Schüler sind von dieser Regelung ausgenommen. Zusätzlich gelten die üblichen AHA-Regeln sowie Kontaktnachverfolgung (schriftliche Datenerhebung, Luca-App oder Corona-Warn-App). 

das museum

Das Dominikanermuseum Rottweil wurde 1992 mit einer Ausstellungsfläche von rund 1400 qm als Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums mit zwei Schwerpunkten – Römer und mittelalterliche Skulpturen – eröffnet. Heute ist die Abteilung römisches rottweil – arae flaviae Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg. Die Abteilung sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch ist Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg. Im Jahr 2009 wurde anstelle des ehemaligen Dominikanerforums der „kunst raum rottweil – museum der Gegenwart“ neu geschafften, der in einer Trägergemeinschaft aus Stadt, Landkreis, Kreissparkasse und Forum Kunst Wechselausstellungen zur Gegenwartskunst zeigt.

Zur 2007 begonnenen Neukonzeption zählen auch ein neues graphisches Erscheinungsbild, der Umbau des Foyers und museumspädagogische Angebote. Im Sommer 2011 wurde die Abteilung „römisches rottweil – arae flaviae“ mit interaktivem Museumsspiel  wieder eröffnete. Die Abteilung „sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch“ ist seit  November 2019 neu gestaltet wieder zu sehen. Ein virtueller Rundgang – allerdings noch mit der „alten“ Sammlung Dursch – bietet Einblicke ins Museum.

Nur wenige Meter entfernt befindet sich die Sammlung gotischer Steinskulpturen in der Lorenzkapelle. Bereits 1851 wurde dort die Sammlung Dursch bis zu ihrem Auszug 1992 ausgestellt. Im Laufe der Zeit wurde die Ausstellung um die Skulpturen der Rottweiler Brunnen und Kirchen erweitert, die noch heute dort zu besichtigen sind.

aktuell

Aktuelle Ausstellung

16. Mai – 19. September 2021
Kunst und KSK II – aus der Sammlung der Kreissparkasse Rottweil
regional – national – international

 

Nächste Sonntagsführung

17. Oktober 2021, 15 h
Ulmer Schule (Doris Wilbs)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch

 

Drei Antworten zu…  RÖMISCH BADEN

Die Badesaison haben wir zum Anlass genommen, das große Labrum (Wasserbecken) in der Ausstellung „römisches rottweil – arae flaviae“ zum Thema des neuesten Kurzvideos zu machen. Nicht nur durch seine Größe ist es ein Hingucker, es vermittelt auch akustisch einen Eindruck von den Annehmlichkeiten des römischen Alltags… Zum Video: HIER

 

Unsere Arbeit hinter den Kulissen

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, was die MitarbeiterInnen der Museen bei geschlossenem Museum machen bzw. in den letzten Monaten gemacht haben. Ganz einfach: wir kümmern uns um unsere Sammlungen! Das hat in diesem Jahr auch der Clip zum Lotto-Museumspreis Baden-Württemberg aufgegriffen, was uns sehr freut, da dies ein sehr wichtiger Teil unserer Museumsarbeit ist.

 

Wir haben zusätzlich digital geöffnet….

Angebote und Einblicke in unsere Ausstellungen finden Sie HIER.