das museum

Das Dominikanermuseum Rottweil wurde 1992 mit einer Ausstellungsfläche von rund 1400 qm als Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums mit zwei Schwerpunkten – Römer und mittelalterliche Skulpturen – eröffnet.
Heute ist die Abteilung römisches rottweil – arae flaviae Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg. Die Abteilung sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch ist Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg. Im Jahr 2009 wurde anstelle des ehemaligen Dominikanerforums der „kunst raum rottweil – museum der Gegenwart“ neu geschafften, der in einer Trägergemeinschaft aus Stadt, Landkreis, Kreissparkasse und Forum Kunst Wechselausstellungen zur Gegenwartskunst zeigt.

Zur 2007 begonnenen Neukonzeption zählen auch ein neues graphisches Erscheinungsbild, der Umbau des Foyers und museumspädagogische Angebote. Im Sommer 2011 wurde die Abteilung „römisches rottweil – arae flaviae“ mit interaktivem Museumsspiel  wieder eröffnete. Die Abteilung „sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch“ ist seit  November 2019 neu gestaltet wieder zu sehen.

Hier gibt es einen virtuellen Rundgang durch das Dominikanermuseum Rottweil (noch mit der alten Ausstellung der Sammlung Dursch).

aktuell

Das Dominikanermuseum ist seit 7.5.2020 wieder Di-So von 10-17 h geöffnet.
Seit 1. Juli sind Führungen bis 20 Personen möglich


aktuelle Ausstellung
17. Mai – 31. Oktober 2020
Jürgen Knubben zum Fündundsechzigsten
Stahlplastik und Künstlerbriefe

 

aktuelle Veranstaltung
Sonntagsführung am 19. Juli 2020, 15 h
Schweine, Kelche, Himmelsschlüssel – Heilige und ihre Attribute (Inge Maier)
sakrale kunst des mittelalters – sammlung Dursch

 

Die Lorenzkapelle ist am 1. und 3. Sonntag im Monat von 14-16 h geöffnet.
Das Stadtmuseum bleiben weiterhin geschlossen.

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Rottweil finden Sie hier