das museum

Das Dominikanermuseum Rottweil wurde 1992 mit einer Ausstellungsfläche von rund 1400 qm als Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums mit zwei Schwerpunkten – Römer und mittelalterliche Skulpturen – eröffnet. Heute ist die Abteilung römisches rottweil – arae flaviae Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg. Die Abteilung sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch ist Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg.

 

Im Jahr 2009 wurde anstelle des ehemaligen Dominikanerforums der „kunst raum rottweil – museum der Gegenwart“ neu geschafften. Zur 2007 begonnenen Neukonzeption zählen aber auch ein neues graphisches Erscheinungsbild, der Umbau des Foyers, neue museumspädagogische Angebote und die im Juli 2011 wieder eröffnete Abteilung „römisches rottweil – arae flaviae“. Die   Abteilung „sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch“ wurde neu gestaltet und ist ab 23. November 2019 geöffnet.

 

Hier gibt es einen virtuellen Rundgang durch das Dominikanermuseum Rottweil.

aktuell

Wiedereröffnung Sammlung Dursch

23. / 24. November 2019 freier Eintritt in die neu gestaltete Abteilung
Sa, 23. November, 11 h und 13 h Führung mit Dr. Ingrid-Sibylle Hoffmann, Kuratorin am Landesmuseum Württemberg
So, 24. November, 15 h und 16 h Einführungen in die Neugestaltung mit Museumsleiterin Martina Meyr

 

aktuelle Ausstellung

10. November 2019 – 16. Februar 2020
Bella Figura – Figurative Kunst aus der Sammlung der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW)

 

öffentliche Führung

So, 17. November, 15 Uhr
Immer nur Sandalen? – Schuhmode in Arae Flaviae
arae flaviae – römisches Rottweil (Bettina Auch)